Foto: P. Konschak/ Roger Loewig Gesellschaft

Museum

Roger Loewig Haus – Museumsgeschichte 

Das denkmalgeschützte Gebäude wurde Anfang des 20. Jahrhunderts im Schweizerhaus-Stil umgebaut.
1977 kauften die Eheleute Woizick das Anwesen, nachdem sie als eine von mehreren Mietparteien seit 1964 hier wohnten.

Mit der 1998 gegründeten ‚Roger Loewig Gesellschaft e.V.’ wurde gemeinsam die Idee zu einem eigenen Loewig-Museum verfolgt. 2007 konnte durch Spenden und erste Fördergelder eine grundlegende Sanierung des Hauses mit kleinen baulichen Ergänzungen durchgeführt werden.
2008 erfolgte die Eintragung der ‚Stiftung Roger Loewig Haus – Museum und Gedenkstätte‘ in das Stiftungsverzeichnis des Landes Brandenburg und seither ist sie Eigentümerin des Anwesens. Stifter waren W. Woizick, der sein Anwesen einbrachte, der Kunsthistoriker Siegfried Heinz Begenau und die ‚Roger Loewig Gesellschaft e.V’. Vorerst noch zur Hälfte bewohnt, konnte bereits 2009 das Roger Loewig Haus mit einer Dauerausstellung in der ersten Etage offiziell eröffnet werden.

Mit Hilfe der ‚Roger Loewig Gesellschaft e.V.’ wurde in den folgenden Jahren das gesamte Bestandsgebäude zu einem Museum weiterentwickelt. Von 2018 bis 2021 fanden mit ihrer finanziellen Unterstützung sowie durch Spenden und Fördergelder anderer die notwendigen und umfangreichen Umbau- und Sanierungsarbeiten statt.

Ab dem 15. Mai 2022 ist das Roger Loewig Haus wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. 


Liebe Gäste,
Aufgrund des Beschlusses der Regierung des Landes Brandenburg gilt im
Roger Loewig Haus bis auf Weiteres die Pflicht zum Tragen einer Maske (FFP2).
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch tagesaktuell über
die jeweils gültigen Corona-Regelungen des Landes unter:
corona.brandenburg.de.


Stiftung Roger Loewig Haus
Flämingweg 6
14806  Bad Belzig
Tel.: +49 (0) 33841 636860
E-Mail: stiftung@roger-loewig.de

Öffnungszeiten:
Samstag und Sonntag 11.00 bis 17.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung.

Das Museum ist teilweise barrierefrei.

Anreise zum Roger Loewig Haus
Auto: Eingabe Navigationssystem: „Roger Loewig Haus“, ausgeschilderter Parkplatz vorhanden.
ÖPNV: Vom Bahnhof Bad Belzig auf die Fußgängerbrücke über die Gleise. Nach der Brücke rechts abbiegen und dem Weg ca. 350 Meter folgen.

 

Die Ausstellung wurde realisiert in Kooperation mit der Roger Loewig Gesellschaft e.V. und durch freundliche Unterstützung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.